Stadtteilfeste

29.05.2010 - 240 Jahre Neudorf

Am Samstag, 29. Mai 2010, fand die Feier zum Stadtteil-Jubiläum am Sportpark-Seehaus auf der Klönnewiese im Süden Neudorfs, mit einem Familienfest, statt.

Die Fachberater des Verbandes der Duisburger Kleingartenvereine, Roland Pawelczyk und Georg Szczepek, haben die Duisburger Kleingärtner mit einem Infostand, für Vogelschutz, Sortenempfehlung für einheimische Rosen und Gemüse im Kleingarten vertreten.
Der Infostand ist bei den Besuchern, des Festes, gut angekommen.

Der Pavillon wurde von einem Gartenfreund aus dem Kgv. Grüner Winkel zur Verfügung gestellt.

Die Gartenfreundinnen Ruth Eichholz, Kgv. Duissern und Gisela Wittmann, Vorsitzende im Kgv. Gartenfreunde, präsentieren sich vor Nistkästen für unsere heimischen Vögel.

Die Begrüßung und Eröffnung des Festes erfolgte um 12.00 Uhr durch Philip Borckenstein-Quiri (Seehaus - Geschäftsführer), Harald Jeschke (Bürgervereins - Vorsitzender), Reinhard Meyer, stellvertretender Bezirksbürgermeister Mitte, Wolfgang Komorowski, Bezirksamtsleiter Mitte.

Eröffnung des Festes durch Reinhard Meyer, stellvertretender Bezirksbürgermeister Mitte

Das Fest war sehr gut vorbereitet. Folgendes Programm von den nachstehend aufgeführten Instutionen  bzw. Vereinen wurde geboten:

  • Kinderchor der GGS Mozartstraße
  • Spielstände - Kindergarten evang. Gemeinde Gustav-Adolf-Straße
  • Tanzgruppen des Neudorfer Vereins TC Little Devels
  • Waldjugend Duisburg (Anleitungen zum Nistkastenbau) - Infostand des Kleingartenverbandes
  • Vernissage Chemao - Hüpfburg Sander - Malstand
  • Bertasee-Infostand - Kosmetikstand - Spielstand "DRK Familienhilfe sofort vor Ort"
  • Infostände (Johanniter, Polizei, Vereine, Kleingärtner)
  • Neudorfer Band Butchers Ballett

Die Auftritte fanden auf der Sinalcotruck-Bühne statt.

Flöten-Kinderchor der GGS Mozartschule
Blick auf die vielen Besucher
Showtanzformation Little Devels
Showtanzformation Crazy Devels
Infostand des Neudorfer Bürgervereins

Es war eine sehr schöne Feier zum Stadtteil-Jubiläum, an die Besucher noch gerne und lange zurückdenken werden.    

Fotos von Manfred Schneider und Erwin Eichholz